Seit Anfang Juli läuft die jährliche Revision im Müllheizkraftwerk Coburg. In den Kalenderwochen 30, 31 und 32 werden umfangreiche notwendige Maßnahmen im Bereich des Müllbunkers und an den Krananlagen durchgeführt. In dieser Zeit herrscht ein Totalsstillstand im Müllheizkraftwerk Coburg. Daher muss leider ein genereller Annahmestopp für brennbare Abfälle ausgesprochen werden. Dies gilt sowohl für das Müllheizkraftwerk Coburg als auch die Umladestationen des Zweckverbandes in Kronach-Neuses und Lichtenfels-Seubelsdorf. Dieser Annahmestopp beginnt am Montag, 20. Juli, und dauert drei Wochen an. Die Müllumladestation in Lichtenfels ist wegen Erneuerung der Presseneinrichtung noch bis 14. August außer Betrieb, teilt der Zweckverband fürAbfallwirtschaft in Nordwest-Oberfranken mit. red