Bei der "Nacht der Kontraste" heute, Samstag, 8. September, wird auch der Autor der Biografie der Friedensaktivistin Anna B. Eckstein, Pfarrer i.R. Karl Eberhard Sperl, dabei sein: Ab 18 Uhr steht er für Gespräche und Fragen, die sich auf die Pazifistin beziehen, zur Verfügung. Zu treffen ist Sperl im Foyer der Wohnbau an der Mauer. Dort präsentieren das Friedensmuseum Meeder und Studierende der Hochschule Einblicke in Leben und Werk Anna B. Ecksteins (1868 - 1947), die weltweit Millionen Unterschriften zur Abschaffung des Krieges sammelte und im Jahr 1913 für den Friedensnobelpreis nominiert war.

Natürlich wird Karl Eberhard Sperl auf Wunsch sein Buch "Miss Eckstein und ihr Peace on Earth" (herausgegeben zum 150. Geburtstag der Friedensaktivistin im Juni) vorstellen und es gerne auch signieren. red