Reitsch — Ein glückliches Händchen bewies Thomas Lipfert, Trainer der Landesliga-Frauen des SV Reitsch, am Samstag. Im Spiel gegen den bis dahn ungeschlagenen FC Karsbach wechselte er zur Pause Ann-Christin Adam ein. Die junge Fußballerin dankte es ihm mit einem lupenreinen Hattrick.
1:0 stand es zur Pause für die Reitscherinnen, als Adam für Tanja Raupach aufs Feld kam. Sie fügte sich sofort prächtig ein, als sie einen Freistoß aus über 20 Metern unhaltbar unter die Latte zum 2:0 verwandelte (48.). In der 76. und 81. Minute legte sie zwei weitere Treffer nach, ehe die Gäste in der Schlussphase nur noch verkürzen konnten. Mit diesem verdienten Sieg (ein ausführlicher Bericht folgt) hat sich der SV Reitsch auf Platz 2 verbessert. Am kommenden Sonntag steht das Auswärtsspiel beim 1. FC Nürnberg II auf dem Programm.
Drei Treffer hintereinander erzielte am Wochenende in der Kreisklasse 4 Kronach auch Michael Hoderlein vom SV Steinwiesen in Gundelsdorf. Es war aber kein lupenreiner Hattrick, denn die drei Tore fielen nicht in einer Halbzeit. han