Am Sonntag gegen 15 Uhr fuhr eine junge BMW-Fahrerin aus Forchheim mit einem Anhänger auf dem Hans-Ort-Ring in Richtung Aurachtal. Der Anhänger war voll beladen mit Umzugssachen.
Auf dem Teilstück zwischen Zeppelinstraße und Bamberger Straße löste sich aus unbekannten Gründen die abnehmbare Anhängerkupplung vom BMW, berichtet die Polizei. Dadurch verselbständigte sich der Anhänger, überquerte die Gegenfahrbahn und kam im dortigen Straßengraben seitlich zum Liegen.
Ein Autofahrer aus Münchaurach konnte nur durch sofortiges Ausweichen einen Zusammenstoß mit dem Anhänger verhindern. Letztlich wurden keine anderen Beteiligten geschädigt oder veletzt. "Der Schaden war einzig der unglücklichen BMW-Fahrerin entstanden", schreibt die Polizei weiter. Ihr Anhänger war nicht mehr fahrbereit und musste durch einen Abschleppdienst geborgen werden.
Die Ladung wurde durch den Vorfall größtenteils beschädigt und am Hänger selbst wurde das Aufbaugestänge verbogen. Am Zugfahrzeug wurde festgestellt, dass das Unterteil der Heckstoßstange ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen wurde. red