Seine Tierliebe wurde einem Lkw-Fahrer am späten Montagvormittag zum Verhängnis. Der Mann war mit seinem Laster von Steppach in Richtung Unterneuses unterwegs. Nach eigenen Angaben sah er plötzlich einen Fuchs auf die Straße rennen. Um das Tier nicht zu erfassen, wich er nach links aus, wodurch er in den Grünstreifen geriet. Sein Anhänger kippte um. Teile der Ladung, bei der es sich laut Polizeium Teppichflusen handelt, die als Brennstoff dienen, landeten auf der Fahrbahn und im angrenzenden Grünstreifen.
Die Polizei sperrte die Staatsstraße 2263 komplett. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Der Schaden wird auf rund 10 000 Euro beziffert. Der Fuchs ist derweil flüchtig. News5