Als am späten Mittwochnachmittag ein 58-jähriger Mann mit seinem Opel Astra von der Staatsstraße 2203 in den "Röhriger Kreisel" fuhr, hat er eine vorfahrtsberechtigte junge Frau, die zu diesem Zeitpunkt mit ihrem Mazda im Kreisverkehr fuhr, übersehen. Bei dem Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge entstand ein Gesamtschaden von 5000 Euro.

Führerschein sichergestellt

Bei der anschließenden Unfallaufnahme stellten die Polizeibeamten bei dem Unfallverursacher leichten Alkoholgeruch fest. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von 0,4 Promille. Nach erfolgter Blutentnahme im Klinikum wurde der Führerschein des Mannes sichergestellt. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs. pol