Knetzgau — Mit Spannung erwartet war an der Dreiberg-Schule Knetzgau die Eröffnung der "Lesehaltestelle". Hier kann jede Klasse einen Monat lang ein für sie besonderes Buch kreativ vorstellen. Den Beginn machte die Klasse 4a mit ihrer Lehrerin Anja Kluge. Sie betrachteten im Unterricht die ausdrucksstarken Bilder aus dem Buch "Heute bin ich" von Mies van Hout. Jeder Fisch drückt ein Gefühl aus, mal ein schönes, zartes, mal ein heftiges, verwirrendes. Anschließend gestalteten die Kinder "Gefühlsfische". An der "Lesehaltestelle" kann sich jetzt jeder über das Bilderbuch informieren und die Bilder der Schüler betrachten. Man kann sich überlegen, wie man sich selbst heute fühlt oder den Fischen Gefühle zuordnen. Die Lesehaltestelle soll neugierig machen auf Bilderbuch, Roman oder Comic. Nimmt man ein Buch gerne zur Hand, zieht es einen in seinen Bann, so wird der Weg geebnet, sich von Büchern faszinieren zu lassen. Früher oder später kommt man einfach zum Lesen, hofft Initiatorin Anja Kluge. may