Einen ganz besonderen Tag erlebten die Schülerinnen und Schüler der Mittelstufe am vergangenen Freitag an der Pestalozzi-Schule Kronach.

Auf Initiative der beiden Fachlehrkräfte für Informatik, Maximilian Lindner und Markus Pohl, besuchten Stefan Philipp und Maximilian Bayerl vom BayernLab Wunsiedel das Sonderpädagogische Förderzentrum in Kronach.

Die BayernLabs sind eine Initiative des bayerischen Staatsministeriums der Finanzen und für Heimat und präsentieren Themen sowie Trends rund um die fortschreitende Digitalisierung - auch im Klassenzimmer.

Informatik ergänzt Lehrplan

Seit dem aktuellen Schuljahr 2019/20 gibt es für das Fach Informatik eine zusätzliche Unterrichtsstunde in der Stundentafel. Einen großen Themenbereich im Lehrplan bildet dabei das Programmieren, das in den vergangenen Wochen intensiv im Informatik-Unterricht eingeübt wurde. Zur außerschulischen Vertiefung durften die Schülerinnen und Schüler deshalb unter Anleitung der Mitarbeiter des BayernLab ein kleines Programm für einen Lego-Mindstorms-Roboter entwerfen und anschließend in einer Roboter-Arena testen. Durch den praxisnahen, handlungsorientierten Unterricht mit den autonomen Robotern werden, laut einer Pressemitteilung der Schule, Kompetenzen in den Bereichen Kommunikation, Kreativität sowie problemlösendes Denken gefördert, um die Schülerinnen und Schüler auf ihre spätere Berufslaufbahn in der digitalen Welt vorzubereiten. Dieser aufregende und zukunftsorientierte Tag wird den Jugendlichen lange in Erinnerung bleiben. red