In einer kleinen Feierstunde am Amtsgericht hat Direktor Christoph Berner Matthias Falk für seine langjährige hervorragende Arbeit bei der bayerischen Justiz und 25 Jahre im öffentlichen Dienst gedankt. Er überreichte eine Dankurkunde und ein Präsent.

Nach erfolgreichem Abschluss einer Berufsausbildung im handwerklichen Bereich verpflichtete sich Falk für zwölf Jahre bei der Bundeswehr. Nach bestandener Rechtspflegerprüfung trat er Ende 2010 in die Dienste der bayerischen Justiz ein. Im Rahmen seiner Tätigkeit hat Matthias Falk breitgefächerte dienstliche Aufgaben wahrgenommen. Derzeit ist er in Familien- und Betreuungssachen tätig.

"Matthias Falk verfügt aufgrund seines profunden Fachwissens und eines breiten Erfahrungsschatzes über eine hohe berufliche Kompetenz", lobte Berner. Er sei ein jederzeit geschätzter, zuverlässiger, hilfsbereiter und versierter Mitarbeiter. red