Es läuft weiterhin gut für die SpVgg Bayreuth: In der Fußball-Regionalliga Bayern erspielten sich die Altstädter im zweiten Auswärtsspiel der Woche einen Zähler mit einem 1:1 beim FC Bayern München II. "Ein richtig gutes Spiel", lobte Wolfgang Mahr, sportlicher Leiter der "Altstädter".
Trainer Marc Reinhardt stellte nach dem verletzungsbedingten Ausfall von Tobias Weber um, schickte eine defensive Dreierkette und zwei Stürmer ins Gefecht. Die Hausherren deckten zwar Schwachstellen auf, dennoch agierten die Bayreuther stark und konterten die Bayern-Führung. Die fiel mit dem ersten Schuss aufs Bayreuther Tor: Veteran Torsten Oehrl zog aus 20 Metern ab, der Ball schlug unhaltbar für SpVgg-Torwart Christian Berchthold ein (33.). In der Folge hatte die Mannschaft von Marc Reinhardt Glück, dass die nun überlegenen Münchner nicht den zweiten Treffer nachlegten. Einen Querpass von Obermair verpasste Puchegger knapp (38.), und Hingerl köpfte knapp am Tor vorbei (43.). Doch mit dem Pausenpfiff belohnten sich die "Altstädter" für den hohen Aufwand: Der auffällige Özdemir brachte den Ball in die Mitte, wo Tobias Ulbricht erst verpasste, Makarenko dann aber richtig stand und zum 1:1 einschob. In Hälfte 2 versandete die Konterstrategie, da viele Spieler im zweiten Spiel in drei Tagen kräftemäßig am Ende waren.

FC Bayern München II -
SpVgg Bayreuth 1:1
FC Bayern München II: Weinkauf - Bösel, Basta, Burger - Obermair (66. Feldhahn), Mwarome, Benko, Puchegger - Pantovic (79. Öztürk), Oehrl, Hingerl (66. Lappe). - SpVgg Bayreuth: Berchthold - Dengler, Krämer, Hannemann - Wolf, Schmitt, Böhnlein, Weimar - Makarenko (87. Horter), Ulbricht (88. Glasner), Özdemir (69. Strangl). - Tore: 1:0 Oehrl (34.), 1:1 Makarenko (45.). - Zuschauer: 227