Trotz winterlicher Temperaturen brachte Stadtführer Gerald Snater den Mitgliedern des katholischen Frauenbundes Unterhohenried die Geschichte und das Leben Königsberger Bürger näher. Er informierte über bedeutende Persönlichkeiten der Stadt, etwa den Astronomen und Mathematiker Regiomontanus, den Barockkomponisten Wolfgang Carl Biegel und auch über den Feldherrn Graf Tilly. Dieser besetzte 1632 im 30-jährigen Krieg die Stadt mit 8000 Mann und zerstörte sie durch Brände fast vollständig. Um 1700 erfolgte dann der Aufbau des prachtvollen Fachwerkensembles um den Salzmarkt, das heute wie die gesamte Altstadt unter Denkmalschutz steht. Dann führte der Weg in die Marienkirche. Snater erläuterte die wechselvolle Geschichte des Gotteshauses. Den Abschluss der Stadtführung bildete die Einkehr der Gäste aus Unterhohenried und Sylbach in der Herrenschenke. red