Michael Altinger tritt am Freitag, 14. Februar, 20 Uhr, in der Stadthalle am Schloss, Würzburger Str. 48, in Neustadt an der Aisch auf mit seinem aktuellen Programm "Schlaglicht".

Am Tag vorher ist Michael Altinger wieder in seiner Sendung "Schlachthof" im BR-Fernsehen zu sehen. Doch am liebsten begeistert er sein Publikum live auf der Bühne.

Der Träger des Deutschen Kabarettpreises und des Bayerischen Kabarettpreises kommt mit seinem Programm "Schlaglicht" nach Neustadt/Aisch: "Wir bleiben tapfer. Standhaft bekennen wir uns zum Fünfklingen-Nassrasierer, aber weigern uns beharrlich, Zahnseide zu benutzen. In der Männeryoga-Gruppe bearbeiten wir die Haltungsschäden, die wir uns beim Geburtsvorbereitungskurs zugezogen haben und bewegen uns erfolgreich auf der Sinnsuche, irgendwo zwischen Craft-Beer-Seminaren und Grill-Kursen.

Und ab und zu weinen wir auch, damit uns die Frauen sensibel und modern finden.

Wir sehen dabei zu, wie niedrige Zinsen unsere Altersvorsorge auffressen. Aber zum Ausgleich verschulden wir uns schon mal lustvoll im Hier und Jetzt. Der nächste Jesus stirbt dann halt nicht für unsere Schuld, sondern für unsere Schulden ...

Der Altinger hat alles parat, was das Publikum wissen muss. Im ersten Teil hat er noch geahnt, im zweiten weiß er Bescheid, und im dritten wird er verkünden."

Tickets

Weitere Infos gibt es unter unter www.michael-altinger.de und der Kartenvorverkauf läuft in der Buchhandlung Dorn, Wilhelmstr. 33 in Neustadt/Aisch sowie bei der Verlagsdruckerei Schmidt, Nürnberger Str. 27 in Neustadt und Kegetstraße 2 in Bad Windsheim, außerdem über www.reservix.de. red