Die Quadratur des Kreises gehört zu den populärsten Problemen der Mathematik. Ein ähnlich kniffliges Problem stellt die barrierefreie Erschließung von Schloss Aschach dar.
Fast 500 000 Euro will der Bezirk Unterfranken investieren, um das historische Gebäude hoch über der Fränkischen Saale auch Menschen mit Behinderung zugänglich zu machen. Das hat der Bau- und Umweltausschuss auf seiner Sitzung einstimmig so beschlossen. Der Architekt Klaus-Jürgen Edelhäuser, der den Bezirksräten seine Planungen vorstellte, bekam dennoch mit auf den Weg, eine Alternative für den Außenaufzug zu suchen.


Große Bedeutung der Inklusion

Das vorgelegte Konzept sieht zum einen den Bau eines Aufzugs im Bereich der Außentreppe vor, der bis auf die Höhe des Haupteingangs führen soll, und zum anderen einen weiteren Aufzug über alle Etagen im Innern des