Detlev Zenk (FW-ÜWG) regte an, prüfen zu lassen, ob der Fenstertausch förderfähig sei. Hans-Friedrich Hacker (CSU) wandte ein, dass die Förderung bei einer Summe von 5000 Euro vielleicht 500 Euro betrage. Man solle die Maßnahme lieber nicht verzögern. Bürgermeister Martin Bernreuther will prüfen, ob eine Förderung ausgeschüttet werden könne. Wenn nicht, hat er die Ermächtigung von den Räten bekommen, den Fenstertausch zu veranlassen.
Bei der jüngsten Sitzung standen zudem zahlreiche Bauanträge auf der Tagesordnung. Der kurioseste Antrag stammt von der Kulmbacher Bank. Denn die Bank beantragte das gemeindliche Einvernehmen zur Errichtung einer LED-Außenwerbeanlage. Tatsächlich hat der Marktgemeinderat bereits 1958 eine Außenwerbeanlage für dieses Gebäude genehmigt.