Alle Zutaten und auch die Tricks, mit denen das Gericht am besten gelingt, sollten an die "NGG-Rezept-Box" an die Adresse hv.presse@ngg.net (Stichwort: "Rezept") oder per Post an die Gewerkschaft Nahrung-Genuss Gaststätten, Hauptstadtbüro, Luisenstraße 38, 10117 Berlin, geschickt werden.


Annahmeschluss

"Die Rezept-Paten sollten ihrem Gericht einen passenden Namen geben, der Lust aufs Nachkochen oder -backen macht: Das Essen ganz einfach so nennen, wie es zu Hause auf den Tisch kommt", so Michael Grundl. Annahmeschluss ist der 30. September. Die NGG wird die "Rezept-Paten" zu jedem Gericht nennen. Wer dies möchte, sollte deshalb auch seinen Namen mit angeben.
"Wir sind gespannt, was der Kreis Kulmbach auftischt", sagt Michael Grundl. red