Die Stadt will das Kühlhausgebäude am ehemaligen Schlachthof für Hochschule und Design-Gründerzentrum ausbauen. 5,8 Millionen Euro waren dafür angesetzt. Doch das war am Markt erst einmal nicht zu erreichen: Auf die Ausschreibung folgten Angebote in Höhe von 9,5 Millionen Euro. Der Verwaltung gelang es jedoch, diesen Betrag wieder zu drücken: Durch Verhandlungen mit den Bietern und weil die Geschossdecken und das Dach nun doch nicht erneuert werden müssen. Trotzdem bleiben Baukosten von rund sieben Millionen Euro.

Der Stadtrat musste zustimmen, dass das Geld entsprechend bereitgestellt wird: Rund 4,8 Millionen sind in diesem Jahr eingeplant, 2,2 Millionen Euro sind nun fürs nächste Haushaltsjahr schon vorgegeben. sb