Bamberg — Das Bamberger Freiwilligenzentrum Carithek sucht Menschen, die sich zum/zur "Senior-Trainer/in" qualifizieren möchten. Eine Fortbildung aus zwei dreitägigen Einheiten findet im September und November in Scheinfeld statt.
"Senior-Trainer" haben die Aufgabe, auf ehrenamtlicher Basis neue Projekte anzuregen, zu entwickeln oder zu beraten. Im Idealfall entdecken sie, wo es in einer Gemeinde noch Bedarf an ehrenamtlicher Unterstützung gibt, und regen eine neue Initiative oder die Vernetzung bestehender Angebote an. Als Berater, Ideengeber, Multiplikator oder Koordinator setzen sie ihre persönlichen Kompetenzen ein.
Dabei steht es den "Senior-Trainern" frei, in welchen Feldern sie aktiv werden wollen. Das können der soziale Bereich, Schule, Kindergarten, Jugend, Gesundheit, Kultur, Musik, Theater, Geselligkeit, Sport und Bewegung, Kirche und Religion, Umwelt-, Natur- oder Tierschutz, Politik oder sonstiges bürgerschaftliches Engagement sein.
Rüstzeug für die Tätigkeit vermittelt das kostenfreie Weiterbildungsprogramm "Senior-Trainer/in" der Seniorenakademie Bayern in Kooperation mit der Landesarbeitsgemeinschaft EFI Bayern e.V. Das Seminar behandelt Themen wie: Altern im gesellschaftlichen Wandel, bürgerschaftliches Engagement und seine Unterstützungsformen, Kommunikation mit Einzelnen und Gruppen, Projektplanung und Konzeptentwicklung, Finanzierung, Medien- und Öffentlichkeitsarbeit sowie Umgang mit neuen Medien. Das Programm ist für Menschen gedacht, die ihre Lebenserfahrungen, berufliche Kompetenzen oder Hobbys als Erfahrungsschatz an andere weitergeben möchten. Wichtig ist, dass die Teilnehmer sich vorstellen können, selbstständig ehrenamtliche Initiativen aufzubauen.
Die nächste Weiterbildung, bestehend aus zwei dreitägigen Veranstaltungen, findet vom 15. bis 17. September und vom 9. bis 11. November in Scheinfeld statt. Näheres beim Freiwilligenzentrum Carithek, Simone Famulla, Tel.: 0951 8604-140; E-Mail: carithek@caritas-bamberg.de oder unter www.seniorenakademie.bayern.de red