Beim jüngsten Kälbermarkt in Bayreuth wurden elf männliche Zuchtkälber sowie 970 männliche und 55 weibliche Nutzkälber aufgetrieben und verkauft. Bei einem Durchschnittsgewicht von 91 Kilogramm der männlichen Zuchtkälber sowie 88 Kilogramm der männlichen und 83 Kilogramm der weiblichen Nutzkälber wurden von den Käufern pro Kilogramm 7,42, 4,70 und 2,68 Euro plus sieben Prozent Mehrwertsteuer bezahlt.

Der nächste Kälbermarkt männlich und weiblich zur Weitermast findet am 20. Februar, der Zuchtkälbermarkt weiblich am 21. Februar in der Bayreuther Tierzuchthalle, Adolf-Wächter-Straße 9, statt. red