Einen sportlich wie mannschaftlich gelungenen Ausklang hat das Jahr 2016 für die WNBL-Basketballerinnen der DJK Brose Bamberg gefunden. Die Schützlinge von Cheftrainer Ulf Schabacker feierten mit dem 87:34-Erfolg in Rosenheim den sechsten Sieg in Serie. Demnach "überwintert" der oberfränkische Bundesliga-Nachwuchs auf dem zweiten Tabellenplatz der Vorrundenstaffel Südost und kann den Blick auf die ab Mitte Februar anstehenden weiterführenden Spielrunden und die erneute Qualifikation zur Hauptrunde richten.
Direkt zum Auftakt eines ansehnlichen Duells fanden die DJK-Korbjägerinnen die richtigen Mittel sowie die notwendige Konzentration gegen die aggressive Verteidigung der SG Rosenheim/Wasserburg. Mit einem 12:0-Lauf und einer vergleichbaren Energieleistung wenig später war beim 32:8-Zwischenstand Mitte des zweiten Viertels der weitere Verlauf der Partie schon vorgezeichnet. Schlussendlich verbrachten alle der elf eingesetzten Bamberger Spielerinnen zwischen 15 und 24 Minuten auf dem Parkett und trugen sich in die Punkteliste ein. Mit dem Weihnachtsturnier im belgischen Kortrijk folgt noch vor dem Jahreswechsel das nächste kleine Highlight. red
DJK Brose Bamberg: Hartmann (20), Landwehr (16), Förner (14/2 Dreier), Kühhorn (10), Spiegel (8), Siebert (5), Kaumann (4), Weinkauf (4), Edelmann (2), Hering (2), Hofmann (2)