Zu viel getrunken hatte ein 22-jähriger Opelfahrer aus dem Landkreis Haßberge. Der junge Mann war am Samstag mit seinem Fahrzeug von Lußberg nach Rudendorf unterwegs, wo er von den Beamten der Polizeiinspektion Ebern kontrolliert wurde. Bei der Kontrolle der Papiere stellten die Beamten bei dem Fahrer eine "Alkoholfahne" fest. Den ersten Verdacht bestätigte ein Alkoholtest. Dieser ergab umgerechnet einen Wert von 1,16 Promille Alkohol im Blut. Zu viel, um noch als fahrtüchtig zu gelten. Die Folge war eine Blutentnahme im Krankenhaus Ebern. Seinen Führerschein musste der junge Mann an Ort und Stelle abgeben. red