Seine Alkoholfahne ist am Mittwoch kurz vor 8 Uhr einem 32-jährigen Autofahrer zum Verhängnis geworden, der mit seinem Wagen in eine routinemäßige Polizeikontrolle geriet.
Eine Polizeistreife hielt den Kulmbacher mit seinem Fiat in der Ziegelhüttener Straße an. Hierbei stellten die Beamten eine deutliche Alkoholfahne bei dem Fahrer fest. Ein noch vor Ort durchgeführter Test am Alkomaten ergab einen Wert von 1,1 Promille.


Zur Blutentnahme

Der 32-Jährige musste anschließend eine Blutentnahme über sich ergehen lassen. Außerdem stellten die Polizeibeamten seinen Führerschein sixcher. Zu allem Übel kommt auf den Kulmbacher auch noch ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr zu. pol