Alfred Oppel arbeitet seit 40 Jahren in der Firma seines Bruders, Werner Oppel, dem bekannten Forchheimer Heizungs- und Sanitärgeschäft Oppel.

In seiner Laudatio auf seinen Bruder hob Werner Oppel hervor, dass Alfred einer der besten Kundendiensttechniker im Landkreis Forchheim ist. Außerdem sei er auch der vielseitigste, "denn er musste auch den Chef vertreten, wenn er wieder ehrenamtlich unterwegs war", erklärte Werner Oppel. Dabei habe Alfred Oppel in den letzten 40 Jahren auch einen großen Wandel in der Branche mitgemacht: Von der analogen Regelungstechnik zur digitalen Welt und vom Holzkessel zum Hackschnitzelkessel waren nur zwei Beispiele, die Werner Oppel anführte.

Bei Brüdern sei das Miteinander schon von Anfang an eine Voraussetzung. "Es gibt auch unter Geschwistern manchmal kleine Unstimmigkeiten, wie im täglichen Leben", so Oppel weiter, "aber entscheidend ist das Wir-Gefühl." Alfred Oppel erhielt für die Treue zum Familienunternehmen die Ehrenurkunde in Gold. red