Beim Hähnchenessen der Scharfschützengesellschaft Bad Staffelstein/Ebensfeld wurde Alfred Hemmerlein zum "Kerwakönig" proklamiert.

Das Kirchweihschießen der Scharfschützen wird mit dem Kleinkalibergewehr auf 50 Meter und der Kleinkaliber-Sportpistole auf 25 Meter Entfernung ausgetragen. Der Schütze mit dem besten Tiefschuss auf der Kirchweihscheibe wird zum "Kerwakönig" proklamiert.

Den besten Tiefschuss gab in diesem Jahr Alfred Hemmerlein mit einem 293-Teiler ab. Schützenmeister Dietmar Mayer überreichte dem neuen "Kerwakönig" die Königskette, die aus den Hähnchenknochen des ersten Hähnchenessens vor fast 50 Jahren gefertigt wurde. Dem "Kerwakönig" stehen Gerhard Breu und Erwin Wolfram als Ritter zur Seite. Der scheidende Kirchweihkönig Andreas Höh hatte traditionsgemäß eine Kirchweihscheibe gestiftet, die an den Nachfolger Alfred Hemmerlein übergeben wurde. Allen Teilnehmern am Kirchweihschießen wurde anschließend ein gegrilltes Hähnchen serviert. Der neue "Kerwakönig" erhielt eine gegrillte Ente.

Nach dem Hähnchenessen erfolgte die Preisverteilung des Kirchweihschießens.

Kleinkalibergewehr

Meister-/Glückscheibe: 1. Daniel Spaderna, 93 Ringe; 2. Erwin Wolfram, 33 Teiler; 3. Anton Schatz, 92 Ringe, 4. Wolfgang Halker mit 39 Teiler; 5. Horst Hemmerlein mit 89 Ringen Ehrenscheibe: 1. Melanie Voll, 90 Teiler; 2. Horst Hemmerlein, 188; 3. Daniel Spaderna, 333 Überraschungsscheibe: 1. Sabine Herr, 186 Teiler; 2. Michael Zipfel, 259; 3.Tobias Wittwer, 366 Pokalscheibe Englisch Match: 1. Sabine Herr, 575 Ringe; 2. Daniel Spaderna, 533

Kleinkaliber-Sportpistole

Meisterscheibe: 1. Erwin Wolfram, 50 Ringe; 2. Andreas Höh, 49; 3. Werner Herr, 40 Glückscheibe: 1. Michael Zipfel, 882 Teiler; 2. Erika Halker, 1251 Jugendpokal: 1. Simon Breu, 99 Punkte; 2. Ramona Fiedler, 187; 3. Tobias Werner, 198 Bürgermeister-Pokal: Werner Herr Damenpokal (gestiftet von Schützenkönigin Nicole Breu): Erika Halker, 702 Teiler red