Kronach — In den vergangenen Tagen waren die Triathleten des ASC Kronach-Frankenwald über alle Distanzen am Start - vom Jedermann-Triathlon, der olympischen über die Mitteldistanz bis zum Ironman France.
In die "Fluten" des Erlabrunner Badesees stürzen sich Johannes Netter, Alexandra Eidelloth und Frank Schmitt. Für Alexandra ging es über die Mitteldistanz (2,1 km schwimmen, 76 km Rad und 20 km laufen) um die Wertung zur Bayerischen Meisterschaft. Fürs Schwimmen im 21 Grad warmen Wasser des Badesees brauchte die Triathletin 38:34 Minuten. Nach schnellem Wechsel schwang sie sich auf ihre Zeitfahrmaschine. Für die beiden hügeligen Radrunden ins Würzburger Umland benötigte sie 2:44:38 Stunden. Die abschließenden vier Runden über jeweils fünf Kilometer um den See herum waren bei mittlerweile 26 Grad Außentemperatur nicht ganz einfach. Alexandra kam nach weiteren 1:42:35 Stunden ins Ziel und kam mit einer Endzeit von 5:05:46 Stunden in ihrer Altersklasse auf das Podest. Damit wurde sie bayerische Vizemeisterin.

Ebenfalls Zweiter

Jonny Netter, der der Nähe von Greding kommt und zur Zeit sein Referendariat in Burgkunstadt macht, startet seit diesem Jahr für den ASC Kronach-Frankenwald, jedoch vermutlich nur noch bis August in Deutschland, dann geht er für ein Jahr an eine Privatschule nach Ägypten und wird dort die Fahnen des ASC Kronach-Frankenwald hochhalten. In Erlabrunn startete er über die olympische Distanz (1,5 km schwimmen, 40 km Rad fahren und 10 km laufen). Seine Zeiten: 22:46 Minuten für das Schwimmen, 1:07:32 Stunden mit dem Rad , und für die zehn Kilometer 40:09 Minuten. Er wurde ebenfalls Zweiter seiner Altersklasse.
Frank Schmitt startet beim Jedermann-Triathlon und erreichte folgende Zeiten: 750 Meter Schwimmen in 9:55 Minuten, 34 km Rad in 1:07:49 Stunden und beim 5-Kilometer-Lauf 23:53 Minuten. Er stand am Schluss als Erster seiner Altersklasse TM 50 ganz oben auf dem Podest.
Beim längsten Wettkampf, dem Ironman France in Nizza mit 3,8 km Schwimmen vor der berühmten Promenade des Anglais im Mittelmeer, 180 km Radfahren durch die französischen Seealpen und einem Marathon entlang der Côte d'Azur war auch ein ASC-Sportler am Start, nämlich Thomas Carpentier aus Beauzelle, einem Arrondissement von Toulouse. Der Franzose ist ebenfalls seit diesem Jahr beim ASC Kronach-Frankenwald. Sehr aktiv auf Facebook macht er in Frankreich Werbung für den Verein. Seine Zeiten: Schwimmen 1:08:27 - Radfahren 6:02:54 - Marathon 4:13:36. Er belegte damit Platz 613 unter 2783 Startern. tg