Die auf einer Anhöhe liegende Anlage des SC Eschenbach/Oberpfalz war Austragungsstätte der landesoffenen Bahneröffnung. Dem Wind schutzlos ausgesetzt, waren die Ergebnisse nur Spielball der Windböen, Bestleistungen die Ausnahme. Das siebenköpfige Team des TSV Ebermannstadt lieferte dennoch gute Leistungen ab.
Alenka Hussong gewann in 8,20 Sekunden mit deutlichem Abstand den 50-m-Sprint. Beim Weitsprung setzte sich das Windspiel fort. Nach einem ersten ungültigen Versuch sicherte sich Hussong mit einem gewaltigen Satz auf 4,08 m im zweiten Versuch den nächsten Sieg. Ihre Ballwurfstärke bestätigte sie in ihrem ersten Wettkampf mit dem 200-Gramm-Ball. Mit 30 m ließ sie die Zweitplatzierte satte fünf Meter hinter sich.
Mona Erlwein (W11) war etwas angeschlagen und hatte dem Wind mit ihrer 50-m-Zeit von 8,61 Sekunden wenig entgegenzusetzen, landete aber noch auf Rang 8.