Der Vorstand des Freundeskreises Erlangen-Höchstadt/Tarnowskie Góry (Tarnowitz) . wurde auf der Mitgliederversammlung in den Räumen des katholischen Pfarrzentrums in Uttenreuth für drei Jahre gewählt. Im Rahmen der Versammlung würdigten Dekan Josef Dobeneck und Landrat Alexander Tritthart in Grußworten das Engagement des Freundeskreises für die deutsch-polnische Landkreispartnerschaft.

Ob Freilichtmalerei, Bürgerreise oder Schüleraustausch, der Freundeskreis sehe seine Aufgabe, so Freundeskreisvorsitzender Manfred Bachmayer in seinem Jahresbericht, als Katalysator der Zusammenarbeit beider Landkreise.

Bachmayer und Oberle

Mit großer Mehrheit wählte die Mitgliederversammlung Manfred Bachmayer aus Eckental zum Vorsitzenden und Martin Oberle aus Kieferndorf zum Zweiten Vorsitzenden. Heike Zeug aus Kalchreuth übernimmt die Aufgabe der Schatzmeisterin, Evelina Eckfeld-Wein aus Erlangen das Amt der Schriftführerin.

Als Beisitzer sind Maria Stawik-Höhlriegel und Helmut Höhlriegel aus Aurachtal, Elisabeth Koy aus Erlangen und Jürgen Hitz aus Uttenreuth tätig.

Kassenprüfer für die nächsten drei Jahre sind Walter Knorr aus Marloffstein und Wolfgang Hirschmann aus Uttenreuth. Die Wahlleitung hatte Landrat Alexander Tritthart übernommen. Die bisherige Schatzmeisterin Christiane Biedermann aus Herzogenaurach verzichtete im Vorfeld der Versammlung auf eine erneute Kandidatur.

Die beiden Vorsitzenden bedanken sich bei Biedermann mit einem österlichen Blumengruß für deren langjähriges Engagement im Freundeskreis Erlangen-Höchstadt/Tarnowskie Góry. red