Offenbar in einer psychischen Ausnahmesituation, dazu betrunken und unter Drogen, befand sich ein Mann, der am Montagabend im Bereich des Hammelburger Bahnhofs randalierte. Passanten riefen die Polizei, weil der Mann unter anderem Gegenstände auf die Gleise warf und Mitarbeiter der Bahn beleidigte. Die Beamten nahmen ihn in Gewahrsam und mussten ihm zur Verhinderung weiterer Straftaten auch Handfesseln anlegen, heißt es im Bericht der Polizei. Es stellte sich heraus, dass Mann aus dem Landkreis Fulda stammt und 33 Jahre alt ist.Er verhielt sich den Beamten gegenüber sehr aggressiv, bedrohte und beleidigte sie. Mit Unterstützung der Polizei und in Zusammenarbeit mit dem Rettungsdienst wurde 33-Jährige schließlich in Absprache mit der Staatsanwaltschaft Schweinfurt in einer psychiatrischen Klinik untergebracht. Glücklicherweise wurde niemand verletzt. Nun wird gegen den Mann wegen diverser Straftaten ermittelt. pol