Anlässlich ihres 200. Geburtstages am Freitag, 24. Mai, wird ihre Majestät Victoria, Königin des Vereinigten Königreichs von Großbritannien und Irland, Kaiserin von Indien, Coburg mit einem lang ersehnten Besuch beehren. Ziel der Reise ist das von ihr sehr geschätzte Naturkunde-Museum. Dort wird sie von 13 bis 17 Uhr eine gemütliche Teestunde mit typisch englischem Gebäck abhalten, Märchen aus ihrem Königreich erzählen, und jeder Gratulant darf einen Fächer zum Mitnehmen mit Edelsteinen verzieren. Die allseits beliebte Monarchin, selbst Mutter von neun Kindern, freut sich darauf, viele Kinder und Erwachsene willkommen zu heißen.

Königin Victoria und ihr Prinzgemahl Albert von Sachsen-Coburg und Gotha gelten als überaus tierlieb und sehr naturverbunden. Bereits in seiner Coburger Zeit war Prinz Albert ein aktiver Sammler und Förderer der Naturwissenschaften. So bildet das von ihm und seinem Bruder Herzog Ernst II. zusammengetragene "Naturaliencabinet" den Grundstock der Sammlung des heutigen Naturkunde-Museums. Königin Victoria (alias Diplom-Biologin Nora Meixner) wird ihren Thron dabei haben und jeder Besucher ist eingeladen, die einmalige Gelegenheit zu ergreifen und auf dem englischen Thron Platz zu nehmen. Der Eintritt ist frei, heißt es in einer Mitteilung des Naturkunde-Museums. red