Das hat auch die Stadtkirche noch nicht erlebt: Ein Bischof aus Afrika, aus Äthiopien, dem Land mit uralten christlichen Wurzeln und bekannte Heimat des Kaffeeanbaus feiert die Messe in Forchheim. Am Sonntag, 14. Oktober, um 19 Uhr wird der katholische Bischof Lesanu in St. Martin sein.

Lesanu steht heute einer Diözese vor, welche die Ausdehnung von ganz Süddeutschland hat. Dabei ist die Katholikenzahl nicht größer als die von Forchheim. Das Engagement ist beeindruckend: Kirchen, Kindergärten, Schulen und Gesundheitsversorgung werden aufgebaut und durch Ordensgemeinschaften unterstützt. Die ökumenische Verbundenheit zur äthiopisch-orthodoxen Kirche ist selbstverständlich. Regionaldekan Martin Emge spricht die Einladung zur Begegnung in der St. Martins Kirche im Monat der Weltmission 2018 aus. red