Mitglieder des Sachausschusses soziale und karitative Aufgaben der Pfarrei Hannberg haben zwei Spenden aus dem Erlös des Adventsverkaufs übergeben. Adventsgestecke und -kränze, diversen Weihnachtsschmuck, Plätzchen, Stollen und andere Leckereien hatten die Frauen in vielen Stunden für den Verkauf gebastelt und gebacken, teilt die Pfarrei mit. Jetzt übergaben sie vom Erlös 1000 Euro an die Regionalgruppe Mittelfranken von Franken-Muko, einer Selbsthilfeorganisation für Mukoviszidose-Kranke. Mit dem Geld sollen Tablets gekauft werden, die man desinfizieren kann. So kann jeder sie unbesorgt benutzen.
Auch die Kindergruppe des Frauenhauses Erlangen erhielt 1000 Euro. Ein großer Wunsch kann erfüllt werden: ein Teppich, der die Kinder beim Spielen schützt, denn der Boden ist eiskalt. red