Rauchmelder verhindert Schlimmeres: Am Montagnachmittag gegen 16 Uhr hatte eine 60-jährige Frau auf ihrem Wohnzimmertisch einen Adventskranz mit vier brennenden Kerzen stehen, als sie überraschend ihre Wohnung verlassen musste. Sie vergaß dabei die Kerzen zu löschen, berichtet die Polizei Gemünden. Etwa eine Stunde später wurde sie von ihrer Nachbarin telefonisch verständigt, dass der Rauchmelder anschlagen würde. Die Hausbesitzerin kehrte unverzüglich in ihre Wohnung zurück, fand eine kokelnde Tischplatte aus Eiche vor und warf geistesgegenwärtig eine Löschdecke auf die Brandstelle. Die alarmierte Feuerwehr musste nicht mehr eingreifen. Außer einer verrauchten Wohnung entstand kein Gebäudeschaden. Der Sachschaden durch die angebrannte Tischplatte wird auf ca. 3000 Euro beziffert, so die Polizei weiter. pol