Adolf Engert aus Moggendorf hat im Kreise seiner Familie, Enkel und Urenkel seinen 95. Geburtstag gefeierte. Der Jubilar ist in Laibarös geboren und nach der Heirat mit seiner Ehefrau Hedwig nach Moggendorf gezogen, wo er den Beruf des Landwirtes ausübte. Zahlreiche Ehrenämter übte Adolf Engert aus. So war er lange Jahre Vorsitzender des Kapellenvereins Moggendorf-Höfen und hat die Kapelle zusammen mit seiner Ehefrau vorbildlich gepflegt. Neben seinen kommunalen Ämter als Ortssprecher und Stadtrat war Adolf Engert auch Pfarrgemeinderat, Vorstandsmitglied der Wasserversorgung der Stechendorfer Gruppe, Vorstandsmitglied und Wegebaumeister bei der Flurbereinigung, Ortsobmann beim Bauernverband und den Feldgeschworenen. Aus seiner Ehe gingen vier Kinder, sechs Enkelkinder und vier Urenkelkinder hervor. Neben Pfarrer Bernhard Simon und Kaplan Marianus Kujur gratulierte auch Bürgermeisterin Karin Barwisch (Bürgerforum). gel