Bamberg — Ein Urgestein des Bamberger Fußballs wird 65: Am heutigen Mittwoch feiert der Sportliche Leiter des Fußball-Bayernligisten FC Eintracht Bamberg 2010 und Kassier des Gesamtvereins, Adolf Leicht, Geburtstag.
Leicht begann seine Fußballkarriere bei der DJK Don Bosco Bamberg und schloss sich als Jugendlicher dem 1. FC Bamberg an. Diesem und dem Nachfolgeverein hält er bis heute die Treue. Zu den sportlichen Höhepunkten Leichts gehört das Spiel der sogenannten Woka-Elf gegen die Uwe-Seeler-Elf am 19. Juni 1985 im Bamberger Stadion - letztere spielte in Bamberg mit den ehemaligen Nationalspielern Siegfried Held, Bernd Cullmann, Wolfgang Overath, Jürgen Grabowski und Bernd Hölzenbein. In der Woka-Elf, die sich aus fußballbegeisterten Stammgästen eines Bamberger Cafés rekrutierte, spielten bekannte Bamberger Fußballer wie Helmut Horbelt, Heinz Kuntke, Otto Hampl, Hermann Albrecht und viele mehr, wie der FCE mitteilt.
Für den FC Eintracht gratuliert der Vorsitzende Mathias Zeck: "Der Fußball stand und steht bei ihm im Mittelpunkt. Adolf widmet sein ganzes Leben nahezu dem Fußball und investiert seit mehreren Jahrzehnten viel Herzblut, Leidenschaft und vor allem sehr viel Zeit in den heutigen FC Eintracht Bamberg - und natürlich auch den 1. FC Bamberg, aus dem der FC Eintracht Bamberg 2010 entstanden ist. Hierfür darf ich ihm im Namen des Vereins herzlich danken." In der heutigen Zeit, in der sich viele Menschen nicht oder nicht mehr ehrenamtlich engagieren wollten, gehe Adolf Leicht mit sehr gutem Beispiel voran. Das sei aller Ehren wert, so Zeck. "Dies auch vor dem Hintergrund, dass nach der Gründung unseres Vereins vor fast genau fünf Jahren so gut wie nichts vorhanden war und wir quasi bei Null anfangen mussten. Adolf hat tatkräftig mit angepackt und ist noch heute mit sehr viel Engagement dabei." red