In der Jahreshauptversammlung der Ortsgruppe Adelsdorf des Bundes Naturschutz (BN) im Hotel "3 Kronen" nutzte der Ortsvorsitzende Helmut König in seiner Vorschau für 2019 die Gelegenheit, auf die Aktion "Hilfe für Kiebitze" hinzuweisen. "Wir suchen Leute, die zwei bis drei Stunden pro Woche Zeit opfern können, nach Kiebitzen Ausschau zu halten. Anmeldungen möglichst bald über das Kontaktformular unter hoechstadt-herzogenaurach.bn.de", bat König.

Im Rückblick bedankte er sich für die starke Beteiligung an der Kiebitz-Aktion des vergangenen Jahres aus Adelsdorf. Adelsdorf war mit acht Aktiven nicht nur die größte Gruppe im Landkreis, auch die meisten "Außeneinsätze" konnte ein Teilnehmer aufweisen.

Gemeinsam mit dem Nebenerwerbslandwirt Werner Feiler wurde außerdem eine Blumenwiese noch einmal eingesät. Der Grundschule wurde für die Gartenarbeiten eine große Weltkarte gestiftet. Man beteiligte sich beim Abfischen des Blätterweihers, half beim Mähen der Rammlerwiese im Naturschutzgebiet Mohrhof. Ein Vortrag zur Kiebitzaktion fand statt, und auch Montag, 11. Februar, gibt es um 19.30 Uhr wieder Informationen für Standbeobachter im "3 Kronen".

An Familienveranstaltungen organisierte die Gruppe einen Besuch im Karpfenmuseum in Neustadt, unternahm eine Biotop-Radwanderung und die obligatorische Pilzwanderung mit Hans Krautblatter. 2018 aufgrund der Trockenheit leider fast ohne Pilze. Das Highlight aber war die Vogelstimmenwanderung an der "Wilden Aisch" und im Haider Sandgebiet. Davon war man so begeistert, dass diese Veranstaltung auch für 2019 erneut auf dem Programm steht.

Zuletzt wurden die Problempunkte Adelsdorfs angesprochen. Nicht einverstanden ist man unter anderem mit der Freigabe für den Hundefreilauf in einem potenziellen Wiesenbrütergebiet im Osten Adelsdorfs. Hier appelliert der BN dringend an die Hundebesitzer, zumindest in der Brutzeit von März bis Juni Hunde an die Leine zu nehmen.

Die Aktivitäten der Ortsgruppe für 2019 können unter adelsdorf.de oder hoechstadt-herzogenaurach.bn.de abgerufen werden. red