Zum Vorsitzenden des Obst- und Gartenbauvereins Meeder wurde Adalbert Unbehaun bei der Hauptversammlung erneut gewählt.
Die Veranstaltungshalle Babucke war mit bunten Blumen geschmückt, die von den Mitgliedern kostenlos mit nach Hause genommen werden durften. Der Vorsitzende sprach die Aktivitäten des Vereins an. Am Geranienmarkt wurden Kürbiskerne verteilt. Die daraus gewachsenen Früchte wurden Anfang Oktober auf dem Marktplatz prämiert.
Die Anlage in der Brunnengasse von Meeder wurde überwiegend von Anneliese Maurer gepflegt, wofür ihr Anerkennung gezollt wurde. Darüber hinaus besuchten Mitglieder zusammen mit der Gemeindehilfe die thüringische Landesgartenschau in Schmalkalden. Einen Höhepunkt im Vereinsjahr stellte der Vortrag "Irrungen und Wirrungen im Beet" dar.


Allerhand Vorhaben

Die diesjährige Frühjahrswanderung ist für den 22. Mai vorgesehen und führt zur Senningshöhe und in den Weißbachsgrund. Der Besuch der Landesgartenschau in Bayreuth ist für Juni/Juli mit der Gemeindehilfe in Planung. Am neuen "Meedertag" am 25. Mai wird der Obst- und Gartenbauverein mitwirken ebenso beim Wiegen der Kürbisse im Herbst und dabei auch Getränke anbieten. Stefan Schlechtweg vom Obst- und Gartenbauverein Wiesenfeld leitete die Wahl. Als neue Schriftführerin stellte sich Rosalinde Demand zur Verfügung, so dass die Vorstandschaft wieder komplett ist. Das Amt des Vorsitzenden bleibt in den Händen von Adalbert Unbehaun, sein Stellvertreter ist Bernd Oehme, Kassiererin bleibt ebenfalls Gisela Dötschel, Schriftführerin Rosalinde Demand.
Der vorgelegten neuen Satzung wurde einstimmig zugestimmt. Zum Schluss lauschten die Mitglieder dem Vortrag von Gerold Schlosser "Rund um den Staffelberg". kagü