Lichtenfels — In der Ringer-Bezirksoberliga Ober-/Mittelfranken hatten die Schüler der AC Lichtenfels den ASV Neumarkt zu Gast. Die ACL-Talente konnten wegen krankheitsbedingten Ausfällen nur mit acht Ringern antreten. Umso erfreulicher war es, dass die ACler trotzdem mit 24:16 die Oberhand behielten.
Im Einzelnen siegten für den ACL auf Schultern oder technisch überlegen Jakob Zillig gegen Mayer Fabien, Phillip Kegel gegen Stefan Schuster, Casyen Irmler gegen Robert Gergert und Marius Geuß gegen Fabian Thumshirn. Philipp Gagel und Ömer Taskin hatten keinen Gegner und brachten so die Punkte aufs Habenkonto der Lichtenfelser.
Im Gegenzug verloren Hannes Handke gegen Wadim Hergert und Philipp Ender gegen Sofia Miesbauer. Da die Lichtenfelser in zwei Gewichtsklassen unbesetzt war, endete der Kampf mit 24:16 für die Gastgeber. In einem Freundschaftskampf gewann Nico Linzmeyer gegen Wadim Hergert auf Schulter.

Am Samstag gegen Nürnberg

Nun heißt es Form bewahren, um am Samstag, 15. November, um 16.15 Uhr gegen den Vorjahresmeister SC Nürnberg 04 zu bestehen. mas