Ich muss doch mal eine Warnung aussprechen. Denn zu einem guten Bergabschluss und einer Feier in der Stadt gehört für viele ein Döner dazu. Über die Tage gab es diverse Stände auszuprobieren. Und daher kann ich nun eine Warnung aussprechen: Meidet die Stände, wo nichts los ist.
Dreimal reingefallen, dreimal schlechtschmeckende "Babbadeggl" mit "irgendwas Trockenem innen drinnen" bekommen. Dabei können diese Fladenbrote so gut schmecken und nach der langen Feier auf dem Berg richtig gut tun. Mal ehrlich, liebe Döner-Vermurkser: Wenn Ihr es nicht könnt, dann lasst die Finger davon. Da nutzt es auch nichts, dass Eure Döner nur zwei Euro kosten.
Der Bergreporter