Zum Abschluss der Faber-Castell Ferienkunstwoche findet am Freitag, 6. September, ab 15 Uhr die traditionelle Abschlussvernissage statt.

Unter der Regie des BRK Mehrgenerationenhauses und der fachkundigen Leitung des bildenden Künstlers und Counselors für Kunst- und Gestaltungstherapie, Andreas Neunhoeffer, haben 37 Kinder unter dem Motto "Bilder einer Ausstellung" malerisch Musik aufs Papier gebracht. Mit dabei sind, laut Veranstalter, auch wieder Kinder mit Migrations- und Fluchtgeschichte.

Von Musik inspiriert

Inspiriert unter anderem durch die Musik von Modest Mussorgsky hat sich die Gruppe auf eine zeichnerische und malerische Reise durch die Fantasie begeben. Durch das ruhige Hören der Musik entstanden fantastische Bilder, die im Anschluss gezeichnet, gemalt und gestaltet wurden.

Andreas Neunhoeffer setzt damit "bewusste Ruhephasen" ein. Jeder hatte im Anschluss die "Freiheit, das zu malen, was er in seiner Fantasie gesehen hat und was ihm wichtig ist".

Die Künstlerinnen und Künstler erleben Perspektiven aus den verschiedensten Blickwinkeln und haben viel Spaß und Freude an ihrer Kreativität.

Einladung ins Kunsthaus

Zur Abschlussvernissage sind alle Bürger eingeladen. Dann präsentieren die Kinder mit Andreas Neunhoeffer stolz ihre gestalteten Bilder und erzählen ihre Geschichten im Kunsthaus der Stadt Haßfurt, in der Hauptstraße 35. Bis dahin sind Interessierte eingeladen, den Kindern im Kunsthaus beim Gestalten ihrer Werke zuzuschauen. red