Weisendorf — Zum Abschluss des Schuljahres fand in Weisendorf der traditionelle "Feldgottesdienst" auf der Pfarrwiese von St. Josef statt. In seiner Begrüßung konnte Pfarrer Lars Rebhan auch einige besondere Gäste willkommen heißen: Pater Samuel aus Zubza im Nagaland/Indien, Pfarrer Thomas Birkheuser aus Horsens/Dänemark sowie die in ihr Sabbatjahr zu verabschiedende Gemeindereferentin Schwester Claudia.
Das Jugendteam hatte den Gottesdienst unter dem Thema "Heimat" vorbereitet und stellte in einem nachgestellten Nachrichteninterview verschiedene Facetten dazu dar. Jugendliche und Kinder des Zubza-Teams gaben eigene Stellungnahmen und Impulse. Das Tagesevangelium wurde von Pfarrvikar James verkündet, und musikalisch wurde der Gottesdienst hervorragend vom Kon-Takt-Chor mit Band unter Leitung von Anna Raab-Stärk gestaltet. Am Ende sangen die Kinder das eigens komponierte "Zubza-Lied", und die Pfarrgemeinderatsvorsitzende Margarete Zink übergab an Pater Samuel eine Collage der Weisendorfer Kirche und Erinnerungsgeschenke an den Besuch in Weisendorf.
Im Anschluss dankte Oskar Klinga, Pfarrgemeinderats-Vorsitzender von Hannberg, im Namen der beiden Pfarreien Schwester Claudia für ihren bisherigen Einsatz und wünschte alles Gute für das anstehende Sabbatjahr. Dazu erhielt sie ein "Weg-Geschenk" der Pfarreien und den Segen von Pfarrer Rebhan und den konzelebrierenden Priestern. Der Kon-Takt-Chor brachte auf musikalische Weise gute Wünsche zum Ausdruck.
Heinrich Schmidt