Steppach — Mit einfachen, einprägsamen Symbolen für den reichen Segen Gottes wurden die 21 Vorschulkinder des Kindergartens Steppach verabschiedet: die Licht bringende Kerze, die Wasser spendende Gießkanne und der schützende Sonnen- oder Regenschirm. Beim Gottesdienst in der evangelischen Kirche gab Pfarrerin Angelika Steinbauer jedem Mädchen und Jungen einzeln gute Wünsche und Gottes Segen mit auf den Weg in die Schule.
Das Team des Kindergartens Arche Noah um die Leiterin Inge Stecklina-Seppel überreichte den Kindern einen gebastelten Regenschirm und ein Holzkreuz zur Erinnerung daran, dass Gott uns immer und überall mit seinem Segen stärkt. Beim lautstarken Singen eines ihrer Lieblingslieder wurde auf rührende Weise deutlich, dass die Kinder sich dessen längst gewiss sind: "Vom Anfang bis zum Ende hält Gott seine Hände, über mir und über dir."
Abschließend durfte jedes Vorschulkind eine bunte Papierblume nehmen, die vorab mit vielen guten Wünschen gemeinsam von Eltern und Kindern beschriftet worden waren und die dann in draußen vor der Kirche stehenden Wannen im Wasser schwimmend "aufblühten". red