Am Samstag, 4. Dezember, 14 Uhr, nimmt der Frauenbund Oberleichtersbach in der Kirche Oberleichtersbach Abschied vom Zweigverein des KdFB (Katholischer Deutscher Frauenbund).

Über viele Jahre gestaltete der Frauenbund mit wechselndem Vorstand und geteilter Verantwortung ein abwechslungsreiches und lebendiges Programm.

Er setzte damit in den Ortschaften der Pfarrei Oberleichtersbach Markierungen, heißt es in einer aktuellen Pressemitteilung der Gemeindereferentin Claudia Annon. Was Frauen in unterschiedlichen Lebensformen bewegt, war immer Aufhänger aller Überlegungen und Planungen, ob in Liturgie oder geselligen Veranstaltungen. Dazu kam über Jahre hinweg ein starkes caritatives Engagement für Patenkinder in Äthiopien.

Suche geht leer aus

Trotz aller Lebendigkeit und Energie scheiterten die Anstrengungen, neue Mitglieder zu gewinnen oder allein Teilnehmer für Veranstaltungen zu motivieren. So ging auch die Suche nach Frauen, die sich für einen neu zu wählenden Vorstand in die Pflicht nehmen ließen, leer aus. Nach monatelangem Ringen blieb schweren Herzens nur, die Auflösung des Zweigvereins voranzutreiben.

Nachdem dies nun den Regularien entsprechend geschehen ist, nimmt der Frauenbund mit seinen Mitgliedern in einer Andacht dankbar Abschied und lässt eine gute, erfüllte Zeit hinter sich. Ein letztes geselliges Beisammensein wurde aufgrund der momentanen Corona-Zahlen abgesagt. red