Wer die Geschichte von Harry Potter und dem verwunschen Kind, wer nach der Erkenntnis von Ulrike Herrmann, wonach kein Kapitalismus auch keine Lösung ist, oder nach anderen Büchern der aktuellen Bestsellerlisten sucht, ist fehl am Platze auf dem Zeughausplatz, wo der städtische Bauhof eine umgestaltete Telefonzelle aufgebaut hat, in der man nicht telefonieren, sondern Bücher tauschen kann.
Fündig wird auf den Regalen mit über 200 Titeln vor allem der Liebhaber nicht zu schwerer Kost. "Wer ohne Sünde ist" von Susanne Seitz steht neben "Jacobs Frauen" und zwei Regale über "Der Blaue Vogel" (beide Utta Daniela).
Auf Stapel liegen Fachzeitschriften und abgestellt ist auf dem Boden ein Karton mit Büchern, was den Verdacht zulässt, dass der ehemalige Besitzer mit Nachschub an Büchern zu Weihnachten rechnet.
Gestaltet hat die Bücherbox auf dem Zeughausplatz der Schweinfurter Karikaturist Heinz A. Böhm. Die Bücher sollten getauscht und wiedergelesen werden. Jeder kann sich bedienen: 24 Stunden und völlig kostenlos.
Seit einem Jahr steht die umgebaute Telefonzelle auf dem Zeughausplatz. Der Bauhof kontrolliert regelmäßig und hat bislang noch keine "Fehlnutzung und keine Beschädigung" notiert. la