Lichtenfels — Ein neuer Trauungsort, eine neue Standesamtsleitung und ein neuer Standesbeamter, das Standesamt hat sein Angebot und den Service für Trauungen erweitert. Bürgermeister Andreas Hügerich (SPD) ernannte Marcus Woock zum Standesamtsleiter und Andreas Schönwald zum Standesbeamten.
Aufgrund der Baumaßnahmen am Rathaus I und den damit verbundenen Einschränkungen, aber auch um Trauungsmöglichkeiten für Heiratswillige in Lichtenfels zu erweitern, hat der Stadtrat die ehemalige Synagoge als weiteren attraktiven Trauungsort gewidmet. In Lichtenfels stehen künftigen Ehepaaren jetzt mit dem historischen Sitzungssaal und der ehemaligen Synagoge zwei schöne Räumlichkeiten zur Verfügung, um sich standesamtlich das Ja-Wort zu geben. Bei der Anmeldung im Standesamt können sich dann Paare ihren Heiratsort aussuchen, wobei bei der ehemaligen Synagoge anderweitige Veranstaltungen mit berücksichtigt werden müssen. Insgesamt hat die Stadt nun sechs Standesbeamte. red