Friedelinda Mozzo, geborene Friedrich, erblickte in Neuensorg das Licht der Welt. Aufgewachsen mit vier Geschwistern erlernte sie das Korbmacherhandwerk. 1948 heiratete sie ihren Ehemann Egon Mozzo. Aus der Ehe gingen Tochter Doris und Sohn Lothar hervor.
In ihrem arbeitsreichen Leben bauten sie sich mit viel Kraft ein eigenes Wohnhaus. Leider ist ihr Gatte bereits 1979 verstorben, danach ging sie auch keine Ehe mehr ein. In ihrer Freizeit liebte die Jubilarin besonders das Häkeln, Stricken und das Reisen. Sie machte viele Busreisen und besuchte gerne Veranstaltungen für Senioren.
Bevor sie ins Michelauer Seniorenheim übersiedelte, wurde sie zu Hause von ihrer Tochter Doris drei Jahre liebevoll betreut. Seit fast drei Jahren verbringt sie hier ihren Lebensabend und hat viele Freunde. Die Glückwünsche zum 93. Geburtstag übermittelte Bürgermeister Helmut Fischer. Außer ihren Kindern gratulierten noch drei Enkel und sieben Urenkel. Hocherfreut nahm sie die Glückwünsche von den Schwestern der Stationen entgegen, die ihr mit einem Geburtstagsständchen Freude bereiteten. marr