5,6 Millionen Euro werden für 19 Städte und Gemeinden in Oberfranken bereit gestellt. Diese stammen aus dem Städtebauförderprogramm "Soziale Stadt" und soll eine familienfreundliche und barrierefreie Infrastruktur unterstützen. Das heißt, das mit dem Projekt Spiel- und Sportflächen für Kinder und Jugendliche, Stadtteiltreffs und barrierefreie Staßen und Plätze geschaffen werden sollen.

Forchheim bekommt 90 000 Euro für Forchheim-Nord. Bamberg bekommt für Gereuth 240 000 Euro, Bayreuth für die Stadtteile St. Georgen/Insel und Hammerstadt 300 000 Euro. red