Ab Sonntag wird der Stadtteil Beiersdorf wieder Bahnanschluss haben: Mit dem Fahrplanwechsel geht der neue Haltepunkt in Betrieb. Laut Agilis-Fahrplan hält der erste Zug am Sonntag um 7.20 Uhr und fährt dann weiter in Richtung Coburg. Wer will, kann um 7.38 Uhr mit dem Zug in Richtung Bad Rodach fahren.

An allen Tagen halten die Züge zwischen 7.30 beziehungsweise 7.38 Uhr stündlich in Beiersdorf bis 19.20 Uhr/18.38 Uhr (in Richtung Bad Rodach). Danach folgen nur noch zwei Fahrten in Richtung Bad Rodach (21.15 und 22.16 Uhr) sowie eine nach Coburg (21.55).

Die Fahrt von Coburg nach Beiersdorf dauert laut Fahrplan sechs Minuten. Der Bahnhaltepunkt kostete 1,1 Millionen Euro und wurde von Bahn und Freistaat Bayern finanziert. Erwartet werden täglich 150 Ein- und Aussteiger. sb