Der zwölfte Spieltag der Kreisklasse ging geschlossen am Freitag über die Bühne. Dabei unterstrichen die Aufsteiger FC Hirschfeld und FC Welitsch einmal mehr ihre Heimstärke. Der FC Stockheim feierte in Windheim einen weiteren Sieg.

TSV Windheim -
FC Stockheim 0:3 (0:0)

Der TSV Windheim zeigte sich gegen den Tabellenführer zumindest in kämpferischer Hinsicht stark verbessert und hielt die Partie bis zum Gegentreffer offen. In der letzten halben Stunde wurde die Heimelf von cleveren Gästen zum 0:3-Enstand ausgekontert. SR Jörg Matthes (Weidhausen) bot in der fairen Begegnung eine erstklassige Leistung.
Tore: 0:1 R. Schubart (62.), 0:2 Tögel (78.), 0:3 R. Schubart (79.). rj

FC Hirschfeld -
TSV Neukenroth II 7:0 (2:0)

Nach einem verschossenen Foulelfmeter übernahm die Heimelf endgültig das Kommando und erarbeitete sich zahlreiche Chancen. Eine schöne Flanke von Kraus nickte Müller zur Führung ein, die Beranek mit einem platzierten Flachschuss ausbaute. Die Gäste hatten nur eine nennenswerte Chance von Fischer.
In der zweiten Halbzeit kamen die Gäste zunächst etwas besser ins Spiel, bevor die Heimelf wieder ernst machte und durch fünf weitere Treffer den verdienten Endstand herstellte. Überragender Akteur war Tobias Müller mit drei Treffern und zwei Vorlagen.
Tore: 1:0 T. Müller /(20.), 2:0 Beranek (37.), 3:0 Kraus (65.), 4:0 T. Müller (70.), 5:0 T. Müller (75./HE), 6:0 D. Förtsch (78.), 7:0 Bertl (79.) / SR: Wedemeyer (Schneckenlohe). toh

SV Fischbach -
SV Friesen III 5:1 (1:0)

Jeweils ein Tor kurz vor und kurz nach dem Wechsel brachten den Gastgebern eine 2:0-Fürung. Nach dem Anschlusstreffer durch einen Foulelfmeter schien das Spiel nochmals spannend zu werden. Youngster Fleischmann gab mit dem 3:1 jedoch die richtige Antwort. Zwei Treffer in der Schlussphase brachten einen etwas zu hohen, jedoch verdienten Heimerfolg. SR Suschke (Bayreuth) leitete unauffällig und souverän.
Tore: 1:0 A. Bayer ( 43.), 2:0 Gloystein (46.), 2:1 Partheymüller (73./Foulelfmeter), 3:1 Fleischmann (75.), 4:1 Wacher (84.), 5:1 Wacher (88.). sn

FC Welitsch -
TSV Gundelsdorf 2:1 (0:0)

Es dauerte geraume Zeit, bis die Mannschaften zu ihrem Spiel fanden. Deutlich war der gegenseitige Respekt zu spüren, und torlos wurden die Seiten gewechselt.
Im zweiten Durchgang nahm die Dominanz des FC zu, und Konrad erzielte die verdiente Führung, die Beetz per Foulelfmeter hätte ausbauen können. Besser machte es kurz vor Schluss S. Hempfling, der auf 2:0 erhöhte. Für den doch enttäuschenden Gast reichte es nur noch zum Anschlusstreffer. ha
Tore: 1:0 P. Konrad (65.), 2:0 Hempfling 81.), 2:1 Gebhardt (84.) / SR: Heisinger (Thurnau).

SG Nordhalben -
TSV Wilhelmsthal 1:2 (0:0)

Am Kirchweihfreitag zeigte die Heimelf ein konzentriertes Spiel. Die Gäste hatten die bessere Spielanlage, gingen aber trotzdem als glücklicher Sieger vom Platz, da die SG ihre Großchancen nicht nutzen konnten.
Tore: 0:1 Adam (50.), 1:1 Mohler (52.), 1:2 Adam (55.) / SR: Karakoc. bfv

SV Gifting -
SV Steinwiesen 2:2 (1:1)

In einem mittelklassigen Kreisklassenspiel trennten sich der SV Gifting und der SV Steinwiesen gerecht mit 2:2. Bereits nach zehn Minuten ging der SV Steinwiesen mit 1:0 in Führung, die der SV Gifting noch vor der Pause ausgleichen konnte.
In der zweiten Halbzeit erzielte wieder der SV Steinwiesen das erste Tor. Doch kurz vor Schluss konnte der seit der 70. Minuten in Unterzahl spielende SV Gifting zum verdienten 2:2 ausgleichen.
Tore: 0:1 A. Simon (10.), 1:1 J. Zwosta (20.), 1:2 Stöcker (64.), 2:2 J. Zwosta (89.) / SR: Löhr (Lautertal). zi

FC Wacker Haig -
SV Buchbach 1:0 (1:0)

Buchbach war 15 Minuten lang die tonangebende Mannschaft; erst danach könnte sich Haig befreien und das Spiel ausgeglichen gestalten. In der 37. Minute stand Gebhardt bei einer Ecke goldrichtig und erzielte das 1:0.
In der zweiten Halbzeit war Haig die bessere Mannschaft, wobei Buchbach immer wieder mit gefährlichen Kontern aufhorcheen ließ. In den Schlussminuten setzte Buchbach alles auf eine Karte, doch Haig wusste die wütenden Angriffe geschickt abzuwehren. SR Roland Krappmann leidete die Partie suverän.
Tor: 1:0 Gebhardt (38.) sn
FC U/Oberrodach -
SC Steinbach 0:2 (0:1)

Nach einem schwachen Spiel müssen die Hausherren weiter auf ihren ersten Heimsieg warten. Nach einem Abpraller hatten die Gäste die erste Chance. In der Folgezeit war der Gast zwar die etwas bessere Mannschaft, doch waren auf beiden Seiten Torchancen Mangelware. Das Spiel der Gastgeber nach vorne war viel zu harmlos. Es wurde nicht eine klare Möglichkeit herausgespielt. Nach einer Standardsituation fiel das 0:1, als Martiin Löffler einen Freistoß ungehindert einköpfen konnte. Kurz vor der Halbzeit vereitelte TW Dassinger, der wiederum seine Sache gut machte, eine klare Chance zum 0:2.
Als Mitte der zweiten Halbzeit die FC-Abwehr nur zuschaute, stellte Lukas Fischer den Endstand her (65.). Der Schiedsrichter hatte keinerlei Probleme mit dem fairen Spiel. Tore: 0:1 Ma. Löffler (24.), 0:2 Fischer (70.) / SR: Morgener (Trebgast). pgn