Dem Gesundheitsamt ist ein neuer Todesfall einer mit Corona infizierten Seniorin gemeldet worden. Die 71-jährige Frau starb im Klinikum Bamberg. Damit steigt die Zahl der an Corona infizierten Verstorbenen in Stadt und Landkreis Bamberg auf 62. Bei weiteren zwei Infizierten lagen laut Mitteilung des Landratsamts andere Todesursachen vor.

Corona-Tests: Labore überlastet

Landrat Kalb und Oberbürgermeister Starke regen an, die Corona-Testkapazitäten zielgenauer einzusetzen. "Die Nachverfolgung positiv getesteter Personen und deren Kontakte verzögert sich aktuell immens, weil die Labore überlastet sind." Von dieser Erfahrung berichteten Kalb und Starke zu Wochenbeginn dem Bayerischen Ministerpräsidenten Markus Söder und Gesundheitsministerin Melanie Huml. "Die Mitarbeiter unserer Gesundheitsbehörden warten zum Teil mehrere Tage auf Testergebnisse."

Weil ein Teil der Kapazitäten für freiwillige Corona-Tests gebunden sei, schlagen Kalb und Starke vor, "in der aktuellen Hochphase der Infektionswelle vorübergehend auf freiwillige Tests zu verzichten. red