Im Dienstbereich der Polizeiinspektion Haßfurt ereigneten sich in der zu Ende gehenden Woche insgesamt sechs Wildunfälle. Dabei handelte es sich um fünf Rehe und einen Biber, die die Unfälle ausgelöst haben. Den Gesamtschaden schätzt die Polizei auf 6000 Euro. Alle Unfälle ereigneten sich auf Strecken, an denen auf die Gefahr von Wildunfällen besonders hingewiesen wird. ft