Diamantene Hochzeit konnte das Jubelpaar Gertraud und Johann Popp kürzlich in Zapfendorf feiern.

Im Nachbarort Sassendorf hat sich das Jubelpaar beim Tanzen kennen und lieben gelernt. Nach vier Jahren fand die Hochzeit am 21. November 1959 statt. Einen Monat nach der Eheschließung haben sich Gertraud und Johann Popp sieben Jahre um das Pflegekind Alicia gekümmert.

Aus ihrer Ehe gingen vier Kinder hervor - und mittlerweile sind sie Großeltern von sechs Enkelkindern.

Im Dienst des Marktes

Gertraud Popp, geborene Ott, kam am 1940 in Lauf zu Welt. 15 Jahre lang putzte sie bei der Firma Nestmann in Zapfendorf. Für den Markt Zapfendorf war sie 40 Jahre lang Gemeindedienerin und trug bei Wind und Wetter 14-tägig das Mitteilungsblatt in Lauf aus. Diese Tätigkeit hat jetzt ihre Schwiegertochter übernommen.

Johann Popp wurde 1936 in Unteroberndorf geboren. Er lernte als Maurer bei der Firma Balthasar Einwag in Bamberg und war danach noch 18 Jahre als Maurer tätig. 1970 wechselte er zur Bahn als Arbeiter.

Der Bürgermeister des Marktes Zapfendorf, Volker Dittrich, gratulierte zu diesem seltenen Jubiläum persönlich und bedankte sich besonders bei Gertraud Popp - für ihre lange Tätigkeit als Mitteilungsblattausträgerin. red